Ein guter Freund von mir ist ein echter Action-Fan. Ob im Kino, Fernsehen oder mit der Spielekonsole – alles das, was Spannung und Rasanz zu bieten hat, ist sein Ding. Da der Kollege nun bald 50. Geburtstag hat, habe ich mir überlegt, dass er einmal Live an einem spannenden Event teilnehmen sollte. Ich hatte nun die Idee, ihm einen Schnupperkurs auf einem Schießstand zu schenken. Er besitzt zwar keinerlei Vorkenntnisse, ist nicht Inhaber eines Waffenscheins und auch noch nie Mitglied in einem Schießverein gewesen. D

Doch dieses ist auch gar nicht erforderlich. Es gibt Veranstalter, die dieses besondere Erlebnis anbieten, ohne dass diese Voraussetzungen erfüllt sein müssen. Ich suchte per Online nach Anbietern, die sich in Wohnortnähe des Freundes befinden und wurde schnell fündig.

 

In Berlin kann man z.B. unter www.shotevent.net, Schießevents, unter anderem mit Großkaliber Kurz & Langwaffen buchen.

Schießen ist Sport und Kunst zugleich

 

Schießen ohne Waffenschein

Schießen ohne Waffenschein

Das Schießen auf einer professionellen Schießanlage bereitet jedem Teilnehmer sicherlich ein individuelles Vergnügen. Während der eine an schweren Waffen mit großem Kaliber über Kimme und Korn seine Ziele anvisiert, findet der andere wiederum seine Erfüllung exemplarisch im Tontaubenschießen. Und genau das ist das Kriterium, das von den Betreibern der Schießanlagen angeboten wird. Vielfalt und Abwechslung wie zum Beispiel das Schießen mit

 

  • Pistolen namhafter Hersteller
  • Revolver (Smith and Wesson unterschiedliche Kaliber)
  • Jagdgewehre
  • Präzisionsgewehre
  • Flinten
  • Selbstladegewehre (halbautomatische Waffen aus dem Militärbereich)

 

Darüber hinaus wird es sicherlich für eine actiongeladene Zeit sorgen, wenn man seine Schießkünste in 3 – D – Laserschießkino in realen Szenarien unter Beweis stellen kann. Für jeden Bedarf und Geschmack stehen also die passenden Gelegenheiten bereit. Ich denke, mein Freund wird von meiner Idee begeistert sein. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass er nach dem Schnupperkurs seine persönlichen Ambitionen höher schrauben und weitere Besuche auf dem Schießstand für jedermann planen wird.

 

Fachkundiges Personal an der Seite

 

Wie gesagt, Vorkenntnisse und besonderes Wissen sind nicht erforderlich. Durch erfahrenes und professionelles Personal (bescheinigter Sachkundenachweis) erfolgt eine sorgfältige Einführung in die Waffentypen, die man bei dem Event gerne einmal testen möchte. Wer nun denkt, es handelt sich hierbei um eine weitere Form von sinnlosen Kriegsspielen, der irrt. Vielmehr geht es darum, eine sichere Handhabung der Waffe zu erlangen und möglichst punktgenau ins Ziel zu treffen. Das ist die Herausforderung, denn im Rahmen der Übungen erlernen die Schützen neue Techniken und können mit besonderen, individuellen Fähigkeiten punkten.

 

Einige Grundvoraussetzungen

 

Um absolute Sicherheit auf der Schießanlage zu gewähren, hat der Gesetzgeber entsprechende Regeln festgelegt

 

  • Ab 14 Jahren erlaubt, wenn Erziehungsberechtigte schriftlich zustimmen oder persönlich anwesend sind
  • Ab 16 Jahren Schießen mit Kleinkalibergewehren erlaubt
  • Ab 18 Jahren ist die Auswahl aller Waffen erlaubt

 


Eure Geschenktipps für Männer

Habt ihr auch eine besondere Geschenkidee für Männer?
Formuliert eure Männergeschenke Idee in eigenen Worten (mindestens 100 Wörter) und schickt sie als Kommentar zu Veröffentlichung ein


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Neueste Beiträge